Bald ist es soweit: Die erste Kerze am Adventkranz wird angezündet – der 1. Adventsonntag naht.

Bild: pexels.com

“Advent, Advent ein Lichtlein brennt…”

Durch falsche Handhabung kann es aber zu gefährlichen Situationen und Bränden in Wohnungen oder Häusern kommen.

Wir geben hier einige Tipps & Hinweise, damit am Ende nicht die Feuerwehr statt dem Christkind vor der Tür steht.

Sicherheit beim Adventkranz:

  • Der Adventkranz steht am sichersten auf einer nicht brennbaren Unterlage, wie etwa einer Glasplatte oder einem großen Porzellanteller.
  • Gut feucht halten! Das geht am besten, wenn der Kranz ab und an gewässert, oder mit einem Wasserzerstäuber besprüht wird.
  • Die Kerzenhalter sollten aus feuerfestem Material sein und die Kerze stabil halten.
  • Abgebrannte Kerzen müssen rechtzeitig ausgewechselt werden, das heißt, möglichst bevor sie ganz niedergebrannt sind.
  • Feuerzeuge und Zündhölzer sollten immer sicher vor Kindern aufbewahrt werden.
  • Kerzen niemals in der Nähe von Vorhängen oder anderen brennbaren Materialien aufstellen und entzünden: mindestens 50 cm Abstand zu Vorhängen und ähnlichem einhalten.
  • Kerzen nie auf ausgetrockneten Adventkränzen oder Gestecken nicht anzünden.
  • Die brennenden Kerzen dürfen nie unbeaufsichtigt gelassen werden: Bei jedem – auch noch so kurzen – Verlassen des Raumes alle Kerzen auslöschen.
  •  Feuerlöscher für den Ernstfall bereithalten. So kann man schnell handeln und Entstehungsbrände sofort ersticken.
Bild: pixabay.com

Sicherheit beim Christbaum:

  • Den Christbaum erst kurz vor dem Weihnachtsfest kaufen.
  • Der Baum sollte in einem Gefäß mit Wasser und, wenn möglich, im Freien gelagert werden.
  • Den Christbaum fest und sicher aufstellen, er sollte in keinem Fall umfallen.
  • Der Standort sollte so gewählt werden, dass genügend Abstand rundherum besteht – vor allem zu leicht brennbaren Materialien wie Vorhängen.
  • Die Kerzen senkrecht und in geeignete Kerzenhalter stellen.
  • Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen: Bei jedem – auch noch so kurzen – Verlassen des Raumes alle Kerzen auslöschen.
  • Auf Sternspritzer verzichten.
  • Feuerlöscher für den Ernstfall bereithalten.

Verhalten im Notfall:

  • Ruhe bewahren.
  • Notruf 122 wählen.
  • Genaue Adresse angeben: Straße, Hausnummer, Stiege, Türnummer – Zufahrtsmöglichkeiten oder eventuelle Zufahrtseinschränkungen sollten auch angegeben werden.
  • Notfall beschreiben (Personen- und Sachschäden).
  • Fragen abwarten und beantworten.
  • Erst auflegen, wenn alle Daten bestätigt wurden.
Bild: pixabay.com

Wir wünschen allen eine besinnliche Adventzeit!


Philipp Strießnig

Webmaster & ÖA-Beauftragter